Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Braille-Vorlagen

Ihre Braillenoten müssen einige Anforderungen erfüllen!

  • Die Braillenoten müssen reine Textdateien sein. Um das zu prüfen, öffnen Sie bitte die Datei mit einem einfachen Texteditor (z.B. notepad). Wenn Sie Ihre Noten unter einem solchen Editor lesen können, so liegen die Noten in Textform vor.
  • Die Entsprechung von Braille-Punkten und ihren ASCII-Zeichen muss der in der Tabelle folgen. Dabei gehören immer zwei benachbarte Spalten zueinander. In der linken stehen dabei eine Menge von erlaubten Zeichen, rechts davon ihre Kodierung. So bestehen a oder A z.B. aus dem Punkt 1, % dagegen aus den Punkten 123456.
    ASCIIBraille ASCIIBraille ASCIIBraille ASCIIBraille ASCIIBraille
    aA1 bB12 cC14 dD145 eE15
    fF124 gG1245 hH125 iI24 jJ245
    kK13 lL123 mM134 nN1345 oO135
    pP1234 qQ12345 rR1235 sS234 tT2345
    uU136 vV1236 xX1346 yX13456 zY1356
    &12346 %123456 {[12356 ^~2346 }]23456
    116 2126 3146 41456 5156
    61246 712456 81256 9246 wW2456
    ,2 ;23 :25 /256 ?26
    +235 =2356 (236 *35 )356
    "4 !5 '6 >45 <56
    $46 _456         
    |\34 -36 `@345 0346 #3456
    .3            
  • Die Musikpräfixe müssen geschrieben werden.
  • Im Allgemeinen werden die unten aufgeführten Formate anerkannt.
  • Takt-über-Takt-Scheibweise der folgenden Form wird ebenso erkannt (Beispiel).
  • Für einstimmigen Gesang kann eine speziell angeordnete Notation verwendet werden (Texte müssen in Vollschrift vorliegen, Textwiederholungsverfahren werden aufgelöst, Beispiel).
  • Strophen werden analog zu der Zeilentrennung in Braille umgebrochen
  • Andere Formate werden leider nicht unterstützt, das heißt Sie müssen Ihre Noten an die vorgegebenen Formen anpassen.

Unterstützte Formate

Einzeln stehende Abschnittsangaben

  • Spielanweisungen (Tempo, Taktart usw.) werden 6 Zeichen eingerückt.
  • Die Abschnittsangabe wird 4 Zeichen eingerückt.
  • Neue Notenzeilen (Systeme) werden 2 Zeichen eingerückt.
  • Umgebrochene Systeme werden am linken Rand fortgesetzt.

Mit einem System verbundene Abschnittsangaben

  • Spielanweisungen (Tempo, Taktart usw.) werden 4 Zeichen eingerückt.
  • Die Abschnittsangabe wird 2 Zeichen eingerückt, das System wird durch Leerfeld getrennt dahinter geschrieben.
  • Andere Notenzeilen (Systeme) werden 2 Zeichen eingerückt.
  • Umgebrochene Systeme werden am linken Rand fortgesetzt.

Partituren

  • Wenn mehrere Systeme dasselbe Präfix verwenden, müssen die Instrumente eindeutig gekennzeichnet werden.
  • Instrumentennamen können ausgeschrieben oder abgekürzt werden.
  • Instrumentennamen stehen immer vor dem Präfix.
  • Instrumentennamen werden nie mit ` gekennzeichnet.

Das erste Beispiel kann auch so geschrieben werden.

Hier ein Beispiel zu Chormusik. Bitte beachten Sie, dass bei mehreren Stimmen die Noten immer so formatiert werden müssen. Nur bei einer einzelnen Stimme ist die oben beschriebene Formatierung erlaubt, bei der die Noten linksbündig stehen, während der Text durchgängig 2 Leerfelder eingerückt ist.