Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Besonderes

Antje Mönnig: Unmöglich. Aber machbar.

Inklusion von blinden und sehbehinderten Schülern

Das Buch befasst sich mit der aktuellen Schulsituation für blinde und sehbehinderte Schüler und beleuchtet das Thema Inklusion. Was bedeutet es, eine Sehbehinderung zu haben oder blind zu sein? Was unterscheidet Inklusion von Integration? Wie fühlt sich Inklusion für Betroffene an? Auf der Grundlage von sieben Interviews erzählt die Autorin persönliche Geschichten, die die verschiedenen Sichtweisen ihrer Interviewpartner zum Thema widerspiegeln. Zu Wort kommen betroffene Schüler, deren Lehrer, Eltern und Medienhersteller. Durch Fakten, haptische Veränderungen und Simulation von Sehbehinderungen wird der Leser immer wieder mit dem "Nicht-Sehen" konfrontiert. Das Buch soll eine Tür öffnen. Um zu fühlen, zu erfahren und zu verstehen. Es wird Fragen beantworten und gleichzeitig neue stellen.

DZB, Leipzig 2016,
134 Seiten, 190 × 245 mm,
verschiedene Papiere und Folien sowie ein Tastrelief, inkl. DAISY-Hörbuch mit Audioversionen von ausgewählten Texten, Interviews und Bildbeschreibungen,
(Sprecher: Andreas Herrler, Lydia Herms)
Preis 39,00 € (zzgl. Versand)
ISBN 978-3-7465-0060-7

Weitere Informationen zum Buch unter www.unmoeglich-aber-machbar.de/

Autorin:
Antje Mönnig (1982) studierte Kommunikationsdesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, lebt in Leipzig, arbeitet als freischaffende Kommunikationsdesignerin in Halle

Titelblatt mit Audiomaterial aufgeschlagenes Buch aufgeschlagenes Buch aufgeschlagenes Buch aufgeschlagenes Buch

Ansprechpartner

Ilona Wuttke
Telefon: 0341 7113-119
Telefax: 0341 7113-125
E-Mail: