Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Buchauswahlkriterien

Die DZB ist bestrebt, die Wünsche ihrer Nutzer bestmöglich zu erfüllen. Privatpersonen, die für die Ausleihe in der DZB angemeldet sind, können hier Buchtitel zur Anschaffung vorschlagen (max. 1 Buchtitel pro Person und Halbjahr). Die Entscheidung zur Realisierung eines Anschaffungsvorschlags liegt bei der DZB. Bei sehr spezifischen Wünschen behalten wir uns vor, im Gespräch mit dem Kunden die Notwendigkeit einer Produktion abzuklären. Gegebenenfalls findet eine Kosten-Nutzen-Abwägung statt.

Folgende Werke werden grundsätzlich nicht berücksichtigt:

  • nicht publizierte und lektorierte Werke,
  • Publikationen von Zuschuss- bzw. Bezahlverlagen,
  • nicht lieferbare bzw. nur antiquarisch vorhandene Titel,
  • illegale Texte,
  • ethisch und ideologisch bedenkliche Texte, d.h. Texte mit politisch oder religiös extremistischem und/oder fundamentalistischem Inhalt,
  • fremdsprachige Bücher,
  • Bücher im E-Text-Format,
  • Kursbücher fürs Selbststudium,
  • Bedienungsanleitungen.

Spezialfälle

Anschaffungsvorschläge für Noten in Brailleschrift werden über unseren Übertragungsservice DaCapo realisiert, sofern es sich um vollständige Partituren (in Schwarzschrift) handelt. Einzelstimmen und Auszüge können nicht berücksichtigt werden.

Bitte beachten: Stellen Sie uns Ihr eigenes Buchexemplar zur Verfügung, so wird dieses für die Produktion zerschnitten!