Deutsche Zentralbücherei für Blinde

Aktuelles

„Leipzig liest“ in der DZB: Über Seen- und Seelenlandschaften // 13.03.2018

Wer die Schriftstellerin Kerstin Preiwuß und ihr Buch „Nach Onkalo“ kennenlernen möchte, den laden wir am 16. März, 20 Uhr herzlich zu einer Lesung in unser Haus ein. Die DZB gehört wieder zu den Mitwirkenden des Lesefestes „Leipzig liest“. Nach Julius Fischer, Cathrin Moeller, Nina Blazon und vielen anderen haben wir in diesem Jahr die Leipziger Autorin Kerstin Preiwuß zu Gast, deren aktueller Roman übrigens im letzten Jahr auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand. In ihrem Roman entwickelt die Autorin ein sensibles Gespür für die Seen- und Seelenlandschaften der Menschen in Mecklenburg-Vorpommern zur Wendezeit. Sie erzählt von verlassenen Dörfern, Menschen ohne Arbeit, zu denen auch bald Wetterbeobachter und Taubenliebhaber Matuschek gehört. Er ist auf der Suche nach dem kleinen Glück, hält sich ganz gut über Wasser und droht dann doch unterzugehen …

Allen, die nicht zur Lesung kommen können, empfehlen wir den Roman „Nach Onkalo“, den die DZB als Braillebuch produziert hat, selbst zu lesen.

Interview mit Kerstin Preiwuß: http://bit.ly/2IlkC12

Zurück zu Aktuelles